Sonderaktion: EXPRESS Hol- & BringService trotz Corona

 

Überdie Kfz Zulassung Berlin machen wir Kfz Zulassungsdienst Berlin vorwiegend Zulassungsservice Berlin  mit der  Zulassungsstelle Berlin  von den Berlin kfz Zulassungsdienst und über den Kfz Anmeldeservice Berlin

Update vom 08.04.:
Bei der Zulassungsbehörde Berlin hat sich inzwischen ein Arbeitsrückstau von 4 - 5 Wochen angestaut. Bitte planen Sie daher eine Bearbeitungszeit von 4 - 5 Wochen ein.
Sollten Sie uns nicht erreichen und mobil sein, dann bringen Sie Ihre Unterlagen gern in unseren Not-Shop in Reinickendorf: Scharnweberstr. 37, 13405 Berlin

Unser Beitrag zur Eindämmung der CoronaVirus-Pandemie:

Bitte alles aufmerksam durchlesen !

° Die Kfz Zulassungsstellen in Berlin sind seit dem 16.03.2020 für 

  Privatpersonen geschlossen !

° Bleiben Sie zuhause !

(alternativ: Not-Abgabeshop Reinickendorf bleibt offen)

 

° Wir kommen zeitnah zu Ihnen !

Bitte rufen Sie uns an

030-54031911 (Achtung - erhöhtes Telefonaufkommen)

Unsere Mitarbeiter sind im HomeOffice telefonisch erreichbar. Wir holen die Unterlagen zeitnah bei Ihnen ab und bringen diese nach Bearbeitung durch die Zulassungsbehörde wieder zu Ihnen zurück.

(alternativ: Not-Abgabeshop Reinickendorf bleibt offen)

Da die Zulassungsbehörde nur mit stark eingeschränktem Personal

arbeitet, sind vorraussichtlich 4 Wochen Bearbeitungszeit

einzuplanen.

Folgender Ablauf ist vereinbart:

- Wir beantragen per eMail einen Abgabetermin beim LABO

- Unter Einhaltung aller gebotenen Schutzmaßnahmen

  (Atemschutzmaske, Handschuhe, Schutzbrille, Schutzkleidung)

  werden die Unterlagen dem Amt in einem

  Extra-Schutz-Raumübergeben

- Nach bearbeitung durch das LABO erhalten wir dann einen  

  Abholtermin per eMail.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir unter diesen Umständen und den höheren Unkosten einen Aufschlag von 50,00 € je Kfz-Anmeldung und 20,00 € je Kfz-Abmeldung veranschlagen müssen.

Ferner sind wir gezwungen bei Abgabe/Abholung der Unterlagen eine Anzahlung von 50,00 € zu kassieren, da wir wirklich nicht in der Lage sind,

täglich rund 3.000 € Amtsgebühren zu verauslagen.

Wir bitten auch hierfür um Ihr Verständnis.